Strict Standards: Non-static method Database::getRDBMS() should not be called statically in /var/customers/webs/jaeps/core/class/Database.class.php on line 36 jaeps.de +++ private Homepage +++
   Passwort vergessen? Neu registrieren!
 © 2004

Wir über uns

Wir über uns | Unsere Heimat | Heimathistorie | Heimatbilder | Heimatwetter


Hier mehr von Pasewalk:

Pasewalk ist die Kreisstadt des Landkreises Uecker-Randow (83.500 Einwohner; Ausländeranteil 2,3%) in Mecklenburg-Vorpommern.
Gleichzeitig ist Pasewalk Verwaltungssitz des Amtes Uecker-Randow-Tal für 15 umliegende Gemeinden, selbst aber nicht amtsangehörig.

Das Wappen Pasewalks besteht aus 3 roten Greifen, die sich dreiecksförmig auf blauem Hintergrund befinden. Die Greifen sind möglicherweise Huldigung gegenüber den Pommernherzögen Bogislaw V., Barnim V. und Wartislaw V.
Pasewalk liegt am Ostufer der mittleren Uecker zwischen Ueckermünder Heide im Norden und Uckermark im Süden.
Geschichte Pasewalks
  • um 700 - Slawisch besiedeltes Land, Aufteilung in Burgbezirke
    (unter anderem der Burgbezirk "Pozdewalk")
  • 1121 - Erwähnung als wehrhafte Burg
  • 12.-13.Jh. - Bau der St.-Nikolai-Kirche
  • 1250 - Nach Kämpfen mit Dänen wird Pasewalk brandenburgisch
  • 1251 - Erlangung des Stadtrechts
  • 1276 - Erste urkundliche Erwähnung Pasewalks als Stadt
  • 1320 - Als Mitglied der Hanse ein durch Zollfreiheiten begünstigter Handel
  • 1354 - Pommersche Herrschaft
  • 14.Jh. - Bau der 73m hohen Marienkirche (größte Kirche in Vorpommern), Schaffung der Ringmauer mit 2 Toren und 2 Türmen (2488 m lang)
  • 1445 - Entstehung des sagenumwobenen Turmes "Kiek in de Mark"
  • 1464 - Pasewalk wird endgültig Besitz der Pommernherzöge
  • 1535 - Einführung der Reformationen in Pasewalk
  • 1630 - Landung der Schweden in Pommern, Brandschatzung Pasewalks
  • 1648 - Westfälischer Friede, Pasewalk wird Teil Schwedisch-Vorpommerns
  • um 1700 - Französische Hugenotten führen den Tabakanbau ein
  • 1720 - Friede von Stockholm, Pasewalk wird Teil Brandenburg-Preußens
  • 1721 - Pasewalk wird Garnisonsstadt (Schulenburg-Dragoner-Regiment)
  • 1819 - Das Dragoner-Regiment erhält den Namen „Königin“ Pommern Nr.2 und wird in ein Kürassier-Regiment umgewandelt
  • 1871 - Der Erfinder der Blindenschreibmaschine, Oskar Picht, wird in Pasewalk geboren
  • 1879 - Bau der Kürassierkaserne
  • 1905 - Bau des Gymnasiums
  • 1918 - 235 Angehörige des Kürassier-Regiments verlieren im 1.WK ihr Leben
  • 1919 - Auflösung des Kürassier-Regiments
  • 2.WK - Schwere Verwüstungen (Zentrum zu 80% zerstört)
  • 1950 - Pasewalk wird Kreisstadt des Kreises „Pasewalk“
  • 1952 - Pasewalk wird dem neuen Bezirk „Neubrandenburg“ zugeordnet
  • 1969 - Errichtung des Freibades „Lindenbad“ durch freiwillige Hilfe vieler Bürger der Stadt
  • 1991 - Verlegung der Bundeswehreinheit aus Pasewalk -> Ende der 270-jährigen Tradition als Garnisonsstadt
  • 1994 - Pasewalk wird Kreisstadt des neuen Landkreises Uecker-Randow
  • 1997 - Die Kürassierkaserne wird nach Umbauarbeiten zum Sitz des Landratsamtes
  • 2001 - 750-Jahr-Feier
  • 2002 - Beginn der Neubebauung des Marktplatzes
Seitenanfang

 Kontakt  AGB  Nutzungsbedingungen  Impressum